Überbetriebliche Kurse bei santésuisse

Die überbetrieblichen Kurse sind neben dem Lehrbetrieb und der Berufsfachschule der dritte Lernort der kaufmännischen Grundbildung. In den überbetrieblichen Kursen werden die berufliche Praxis und die schulische Bildung ergänzt und Erfahrungen reflektiert sowie übergreifende Themen aufgegriffen. Die überbetrieblichen Kurse sind für alle Ausbildungsmodelle verbindlicher Bestandteil der beruflichen Grundbildung.

Die überbetrieblichen Kurse ergänzen die betriebliche Ausbildung und haben den Zweck, die Lernenden in die grundlegenden kaufmännischen Fertigkeiten und Kenntnisse der vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) zugelassenen Ausbildungs- und Prüfungsbranchen einzuführen und sie auf die weitere Ausbildung im Lehrbetrieb vorzubereiten. Die Lernenden sollen während der anschliessenden Tätigkeit im Lehrbetrieb die im Kurs erlernten Grundfertigkeiten möglichst selbstständig üben, festigen und vertiefen. Die Kurse vermitteln zudem branchenspezifische Kompetenzen und dienen der Sicherstellung betrieblicher Prüfungsleistungen, insbesondere können Prozesseinheiten, welche sich auf typische Betriebsabläufe beziehen, angeleitet, bearbeitet und ausgewertet werden. Grundlagen für die Vermittlung branchenspezifischer Kompetenzen sind die Leistungsziele der santésuisse Lern- und Leistungsdokumentation.

Grundlagen

Die Grundlage der überbetrieblichen Kurse bildet der Bildungsplan Kauffrau / Kaufmann EFZ. Dieser wurde von der SKKAB (Die Schweizerische Konferenz der kaufmännischen Ausbildungs- und Prüfungsbranchen) erstellt und stützt sich auf die Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung.

Träger und Organisation

Träger der Kurse ist santésuisse, Die Schweizer Krankenversicherer. santésuisse setzt eine Aufsichtskommission ein und übernimmt die Kursorganisation. Für jeden Kursort wird eine Kurskommission mit der Vorbereitung und Durchführung der Kurse betraut. Somit werden die Lernenden von den Kurskommissionen aufgeboten. Die Kurskommissionen arbeiten bei der Planung der Kurse mit den betroffenen Berufsschulen und Ämtern für Berufsbildung zusammen.

Obligatorium

Der Besuch der Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch. Dieses Obligatorium ist im Bundesgesetz über die Berufsbildung verankert. Die überbetrieblichen Kurse umfassen in der Branche santésuisse je Lehrjahr vier Tage.

Kursgeld

Grundsätzlich werden die Kosten für die überbetrieblichen Kurse, nach Abzug allfälliger Subventionen, von den Lehrbetrieben getragen. Den Lernenden dürfen keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Programm

Für die überbetrieblichen Kurse besteht ein branchenspezifisches Kursprogramm. Das Kursprogramm ist in der Lern- und Leistungsdokumentation (LLD) abgebildet.

Bestellung LLD

Kosten:

  • 120 CHF exkl. MWSt. für Mitglieder santésuisse
  • 220 CHF exkl. MWSt. für Nicht-Mitglieder

LLD bestellen

 

 

 

Ansprechpartner

Kursleitende überbetriebliche Kurse santésuisse

Unser Referententeam für die überbetriebliche Kurse:

  • Allemann Helmut
  • Bähler Stephanie
  • Calcagno Maria-Theresa
  • Cantarella Giuseppe
  • Duner Sacha
  • Emery Marie-Claude
  • Giovanettina Roberarta
  • Haas Emmanuelle
  • Joliquin Isabelle
  • Klose Kristina
  • Mathys Isabelle
  • Meier Belen
  • Migliarese Marco
  • Palacios Brigitte
  • Prihoda Cornelia
  • Rossel Connie
  • Villet Sophie

 

 

Ansprechpartner

Ausbildungsplanung mit Time2Learn

Ausbildungsplanung leicht gemacht. Planen Sie als Ausbildungsverantwortlicher in Ihrem Unternehmen effizient und kostengünstig die berufliche Grundbildung. Der Ausbildungsplaner time2Learn bietet die umfassende Lösung dazu.

«Time2learn - Ein Werkzeug für die Praxis»

Der Ausbildungsplaner wurde zusammen mit erfahrenen Fachspezialisten von verschiedenen Unternehmen und Branchenverbänden entwickelt. Die praxisnahen und nützlichen Funktionen sind das Resultat der engen Zusammenarbeit.

Bedarfsgerechte Unterstützung mit vielen Vorteilen

  • ständig aktueller Datenstamm mit allen festgelegten Leistungszielen effiziente Planung der Ausbildung im Betrieb (Praxiseinsatz)
  • stark vereinfachtes und übersichtliches Ausbildungscontrolling
  • einfache Planung und Bewertung von Arbeits- und Lernsituationen ALS und Prozesseinheiten PE
  • sicherer elektronischer Transfer der notwendigen Daten an die DBLAP2 (Web-Anwendung der Kantone zur Eingabe und Übermittlung der betrieblichen und überbetrieblichen Bewertungen in der beruflichen Grundbildung und der Stammdaten der Lernenden).
  • Passwort geschützter Zugang von jedem PC-Arbeitsplatz

Bestellung Time2Learn-Lizenz

Kosten:

220 CHF exkl. MWSt. 

Time2Learn-Lizenz bestellen

Ansprechpartner