Stellungnahme von santésuisse zu Änderungen der Verordnung über die Krankenversicherung (KVV) in den Bereichen Grenzüberschreitende Zusammenarbeit/Pilotprojekte, Teilbarkeit der Prämien, Art. 64a KVG, Prämienkorrekturen

Vernehmlassung


07.07.2017

Stellungnahme von santésuisse zu Änderungen der Verordnung über die Krankenversicherung (KVV) in den Bereichen Grenzüberschreitende Zusammenarbeit/Pilotprojekte, Teilbarkeit der Prämien, Art. 64a KVG, Prämienkorrekturen

santésuisse verlangt in ihrer Stellungnahme Anpassungen und Präzisierungen zu den vorgeschlagenen Änderungen. So beispielsweise in Art. 36b Abs. 4 für den Fall, in dem sich Personen mit Wohnort ausserhalb der EU, Island oder Norwegen, die jedoch der schweizerischen Versicherung unterstehen, einer spitalstationären Behandlung in der Schweiz unterziehen. Hier verlangen die Krankenversicherer, dass der Kanton ebenfalls den Kantonsanteil zu bezahlen hat und dieser nicht auf die Versicherer überwälzt wird.

 

Ansprechpartner

Dokumente