Unkomplizierte Hilfe dank der Ombudsstelle

Weil der Rechtsmittelweg für Versicherte bei konkreten Problemen mit ihrem Krankenversicherer kompliziert und teuer sein kann, haben die Krankenversicherer zum 100-jährigen Bestehen ihres Verbandes im Jahr 1991 eine Ombudsstelle geschaffen. Diese Vermittlungsstelle räumt Missverständnisse aus und wirkt auf eine faire Konfliktlösung hin. Dadurch ist eine neutrale und objektive Überprüfung des Sachverhalts und der gesetzlichen Normen sichergestellt. Die Dienste der Ombudsstelle sind kostenlos.

Für die Überprüfung des konkreten Falles benötigt die Ombudsstelle eine Kopie

  • des/r Versicherungsausweise(s)
  • der entsprechenden Rechnungen des/der Leistungserbringer(s)
  • der dazu gehörende(n) Abrechnung(en) der Krankenkasse
  • der Stellungnahme der Krankenkasse

Es erleichtert der Ombudstelle die Beurteilung des Falles, wenn Versicherte sich zuerst bei ihrer Krankenkasse erkundigen und deren Antworten beilegen, denn damit hat die Ombudsstelle genügend Informationen, um den Fall beurteilen zu können.

Wenn die Ombudsstelle die Ansprüche als begründet betrachtet, wird sie beim Krankenversicherer vermittelnd vorstellig.

Adresse

Ombudsstelle Krankenversicherung

Morgartenstrasse 9

6003 Luzern 

Telefon

9.00 Uhr - 11.30 Uhr 

Deutsch 041 / 226 10 10

Französisch 041 / 226 10 11

Italienisch 041 / 226 10 12  

Fax / E-Mail / Internet

Fax 041 / 226 10 13

E-Mail info@om-kv.ch 

Web http://www.om-kv.ch/