infosantésuisse


10.04.2017

Rationierte Leistungen in der Grundversicherung

infosantésuisse Nr. 2/2017: Unsolidarisch und unschweizerisch

Die Nummer 2 von infosantésuisse, dem Magazin der Schweizer Krankenversicherer, ist erschienen.

Derzeit verheissen die gesundheitspolitischen Signale aus Bundesbern wenig Gutes. Diskutiert wird über die Einführung staatlicher Steuerungsinstrumente, die in letzter Konsequenz eine Rationierung der medizinischen Leistungen in der Grundversicherung zur Folge hätten. Ist dies tatsächlich der Weisheit letzter Schluss, um die aus dem Ufer laufenden Kosten in der Krankenversicherung wieder ins Lot zu bringen? santésuisse sagt Nein und setzt auf die Verbesserung von Qualität und Effizienz.

Dies und mehr lesen Sie im aktuellen infosantésuisse.

Interessiert? Dann lesen Sie einen Artikel der aktuellen Ausgabe sowie das Inhaltsverzeichnis elektronisch:

Bestellen Sie infosantésuisse Nr. 2/2017 in gedruckter Form für zehn Franken oder abonnieren Sie die sechs Ausgaben des Magazins der Schweizer Krankenversicherer gleich für ein Jahr zum Preis von 54 Franken:  

Bestellen

Contatto

Documenti