Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft: santésuisse beurteilt die Bildung einer gemeinsamen Gesundheitsversorgung sowie einer Spitalgruppen AG kritisch

Consultazione


10.10.2017

Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft: santésuisse beurteilt die Bildung einer gemeinsamen Gesundheitsversorgung sowie einer Spitalgruppen AG kritisch

Die Bildung einer gemeinsamen Gesundheitsversorgung sowie einer neuen Spitalgruppe führt nach der Auffassung von santésuisse nicht zu einer optimierten Gesundheitsversorgung, da der Spitalwettbewerb reduziert wird und eine Spitalfusion alleine nicht zu einem bedarfsgerechten Spitalangebot beiträgt. Eine Optimierung der Gesundheitsversorgung und Einsparungen, die dem Prämienzahler zu Gute kommen, können nur durch eine gemeinsame, überkantonal koordinierte Spitalplanung erzielt werden. Kosten werden nur reduziert, wenn bei einer Fusion Standorte aufgegeben werden. Ein Zusammenschluss, bei dem die ehemals selbständigen Spitäler bestehen bleiben, führt nicht zu einer Kostensenkung.

Ansprechpartner

Dokumente