Veranstaltungen von santésuisse

Hier finden Sie Unterlagen und Materialien zu Veranstaltungen von santésuisse, wie z.B. dem Novemberkongress.


26.06.2019

Communiqué zum Rahmenprogramm der Generalversammlung von santésuisse: Finanzielle Belastung durch die Langzeitpflege steigt kontinuierlich

Mit der Alterspflege sind hohe Kosten verbunden. Dementsprechend bereitet diese Perspektive vielen Menschen Sorgen. Die Krankenversicherer tragen jährlich 2,8 Milliarden Franken der Pflegekosten. Das ist doppelt so viel wie noch vor zehn Jahren und viermal so viel wie bei Einführung des Krankenversicherungsgesetzes prognostiziert. Das Pflegepersonal auf der anderen Seite fordert seit einiger Zeit eine Besserstellung der Pflege. An der Generalversammlung von santésuisse wurden Pro und Contra sowie die Zukunftsperspektiven der Pflege diskutiert.


30.10.2018

4. santésuisse Novemberkongress: Die Schweiz braucht mehr Qualität und Effizienz im Gesundheitswesen

Unnötige oder unwirksame medizinische Leistungen belasten die Prämienzahlerinnen und -zahler jedes Jahr mit mehreren Milliarden Franken, ohne dass die Patientinnen und Patienten einen Mehrwert davon haben. Dass mehr Patientennutzen und mehr Effizienz einen Zusammenhang haben, zeigen die Ausführungen am Novemberkongress von santésuisse.


18.06.2018

Communiqué: Generalversammlung von santésuisse stellt Qualität und Wirtschaftlichkeit ins Zentrum

Die medizinische Qualität ist die wegweisende Grösse zur Weiterentwicklung unserer Gesundheitsversorgung. Von transparent ausgewiesener Qualität und besserer Qualität profitiert die gesamte Bevölkerung. Leistungserbringer, die nachweislich ungenügende Qualität erbringen, sollen sich künftig Sanktionen vergegenwärtigen müssen.


31.10.2017

Novemberkongress 2017: Der «Kantönligeist» führt insgesamt zu Überkapazitäten und damit zur Fehlversorgung

santésuisse fordert kantonsübergreifende Konzepte für die ambulante Versorgung, insbesondere was die spezialärztliche Tätigkeit betrifft. Die realen Versorgungsregionen und Patientenströme, die nicht den Kantonsgrenzen folgen, müssen dabei künftig adäquat berücksichtigt werden. In Kombination mit einer neuen Tarifierungspolitik für Ärzte- und Spitäler kann die Lockerung des Vertragszwangs in Gebieten mit Überversorgung einen wesentlichen Beitrag leisten, um das Problem der Überversorgung zu entschärfen.


31.08.2017

Krankenversicherer starten Online-Informationsplattform

Das ganz den Versicherten gewidmete Portal www.thema-krankenversicherung.ch vermittelt alle Informationen, um das Schweizer Gesundheitswesen und die Krankenversicherung besser zu verstehen. Die Wissensvermittlung über das Gesundheitswesen ist Bestandteil des gesetzlichen Auftrags


22.06.2017

Mehr Qualitäts- und Preiswettbewerb statt Kantönligeist

Die höhere Mobilität motiviert Patientinnen und Patienten, eine ambulante medizinische Behandlung ausserhalb ihres Wohnkantons zu beanspruchen. Dies ist das Resultat einer Studie von santésuisse über die Struktur der Patientenströme erstmals unter Einbezug der Spitalambulatorien in der Schweiz.


15.11.2016

Novemberkongress 2016: Schlechte Qualität darf Krankenversicherungsprämie nicht belasten

Die obligatorische Krankenpflegeversicherung muss heute Leistungen in Milliardenhöhe vergüten, die keinen Mehrwert für die Patienten haben. Dies bedeutet eine untragbare Situation zu Lasten der Prämien- und Steuerzahler. An ihrem jährlich stattfindenden «Novemberkongress» stellte santésuisse einen Massnahmenkatalog vor, um dieses Malaise zu korrigieren.


21.06.2016

125 Jahre im Dienste der Versicherten - Gesundheitswesen gestalten, Qualität erhöhen, Kosten eindämmen

Vor genau 125 Jahren, 1891, wurde die Vorgängerorganisation von santésuisse, das «Konkordat» gegründet – aus dem Bedürfnis, Lücken beim Versicherungsschutz für Versicherte zu schliessen. Heute sind der medizinische Fortschritt, die demografische Veränderung und der anhaltende Kostenanstieg die Herausforderungen. Als führender Kran-kenversicherungs-Verband prägt santésuisse mit Fachwissen und innovativen Lösungsvorschlägen die zeitgemässe Ausgestaltung des Gesundheitswesens.


21.06.2016

125 Jahre santésuisse - Von Verwaltern zu Gestaltern

Ansprache von Nationalrat Heinz Brand, Präsident santésuisse. Gehalten anlässlich des Jubiläumsanlass vom 21. Juni 2016.


24.03.2016

Domenico Fontana wird Geschäftsführer von SASIS AG

Der Betriebsökonom Domenico Fontana übernimmt am 1. Mai 2016 die Leitung der SASIS AG. Er wird den innovativen Datendienstleister für die Krankenversicherer in die nächste Phase seiner Wachstumsstrategie führen.


15.01.2016

Die «santésuisse-Gruppe» startet nach einer umfassenden Reorganisation gestärkt ins neue Jahr 2016

Der Verwaltungsrat von santésuisse hat Ende 2014 beschlossen, die historisch gewachsene Organisation der santésuisse-Gruppe einer umfassenden Organisationsüberprüfung zu unterziehen mit dem Ziel, die Organisation mit einer neuen optimierten Struktur für die Zukunft zu rüsten. Gestützt auf die entsprechenden Vorarbeiten wurden im Dezember 2015 die zur Umsetzung des Organisationsreview notwendigen Entscheide gefällt.


24.11.2015

Novemberkongress 2015: Reformvorschläge für ein freiheitliches Gesundheitswesen

Neue Lösungsansätze sollen die hohe Qualität und Finanzierbarkeit des schweizerischen Gesundheitssystems sicherstellen. Am Novemberkongress „Gesundheit 2020+“ erläuterten Experten ihre Vorschläge zur Reform des Gesundheitswesens vor einem Publikum aus Politik, Behördenvertretern und Leistungserbringern. santésuisse regt an, diese Vorschläge vertieft zu diskutieren.


13.01.2015

Sandra Kobelt neue Leiterin Abteilung Politik und Kommunikation

Auf Anfang 2015 hat Dr. phil. Sandra Kobelt die Leitung der Abteilung Politik und Kommunikation des Branchenverbandes santésuisse übernommen. Sie wird als Mitglied der Direktion für die Kommunikationsstrategie und den Bereich Public Affairs verantwortlich sein.


19.12.2014

Pragmatisch und führungserfahren: Heinz Brand einstimmig gewählt

Der führende Krankenversichererverband santésuisse hat Nationalrat Heinz Brand zum Nachfolger von alt Ständerat Christoffel Brändli gewählt. Heinz Brand will sachliche und konsequente Lösungen für anstehende Probleme. Er tritt das Präsidium von santésuisse am 1. Januar 2015 an. Als wichtigste Herausforderung für die nächste Zukunft bezeichnet Brand die Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung zu fairen Preisen.


Ansprechpartner