santésuisse in den Medien


12.09.2021

SonntagsZeitung

Selbsttests für Eisenmangel oder HIV sind umstritten

Medizinische Selbsttest haben an Bedeutung gewonnen. Einerseits dank ihrer einfachen und praktischen Anwendung und andererseits, da das Preisniveau häufig unter den Kosten für einen Test beim Hausarzt liegt. «Sinnvoll sind Selbsttests, wenn die Resultate isoliert betrachtet werden können wie beim HIV-Selbsttest oder bei Tests auf Allergien», sagt Christophe Kaempf. Als weniger zweckmässig stuft er Selbsttests ein, die interpretationsbedürftig sind oder im Kontext mit anderen Blutwerten untersucht werden sollten: «Das ist zum Beispiel bei Eisenmangel der Fall, aber auch bei Magnesiummangel oder erhöhtem Cholesterin.» Vorsicht ist auch bei den Anbietern geboten. So rät santésuisse, dass man Testkits in offiziellen Abgabestellen wie Apotheken oder Drogerien bezieht, wie die «SonntagsZeitung» schreibt.


Beitrag teilen