10.05.2021
infosantésuisse-Artikel

Das bewirken Frauen in der Chefetage

Seit letztem Oktober steht Anne Lévy als Direktorin des Bundesamtes für Gesundheit im Rampenlicht der Medien. Doch auch in anderen Bereichen des Gesundheitswesens sind immer mehr Führungspersonen weiblich. Müssen sich Frauen noch immer mehr beweisen als Männer? Wie erleben sie die Gleichberechtigung in ihrem Arbeitsalltag? Wir haben nachgefragt.


26.03.2021
infosantésuisse-Artikel

Zahlreiche Spitäler erreichen Mindestfallzahlen nicht

Eine Studie des Krankenversicherers Groupe Mutuel zeigt: Fast die Hälfte der Krankenhäuser in der Schweiz erreichte die empfohlenen Mindestfallzahlen nicht. Damit vergibt die Schweiz die Chance für eine bessere Versorgungsqualität, für mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen.


22.03.2021
infosantésuisse-Artikel

Digitaler Arztbesuch mit der Atupri Medgate App

Persönliche Beratung, ohne das Haus zu verlassen: Mit der neuen Atupri Medgate App sparen die Nutzerinnen und Nutzer nicht nur Zeit, sondern auch Kosten.


19.03.2021
infosantésuisse-Artikel

Spitalfinder jetzt noch benutzerfreundlicher

santésuisse und das Konsumentenforum kf lancieren die Online-Plattform Spitalfinder neu. Damit können sich alle Interessierten rasch einen Überblick über die Qualität der Spitalleistungen in den Bereichen Akutsomatik, Psychiatrie und Rehabilitation verschaffen. Im neuen Kleid bietet der Spitalfinder ausserdem eine deutlich bessere Benutzerführung.


17.03.2021
infosantésuisse-Artikel

EFAS: Jetzt müssen alle Tarifpartner mitziehen!

Zwei Reformen des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) hat das Parlament in den letzten beiden Jahren verabschiedet: 2019 die Qualitätsvorlage und 2020 die Zulassungssteuerung. Letztere gibt den Kantonen zusätzliche Kompetenzen für die Angebotssteuerung im ambulanten Bereich. Nicht beseitigt ist jedoch der grösste Fehlanreiz im System, die unterschiedliche Finanzierung von ambulanten und stationären Leistungen. Ein Gastbeitrag von Ruth Humbel, Nationalrätin Die Mitte, Aargau


05.03.2021
infosantésuisse-Artikel

Reihenimpfung als Hoffnungsschimmer

Die Corona-Impfung als Ausweg aus der Corona-Krise: Seit Anfang Jahr können sich Schweizerinnen und Schweizer, die besonders gefährdet sind, kostenlos impfen lassen. Die Krankenversicherer haben massgeblich dazu beigetragen, dass die Finanzierung rasch geregelt werden konnte.


03.03.2021
infosantésuisse-Artikel

Fehler mit fatalen Folgen

Intensiv wurde der Abstimmungskampf zum Epidemiengesetz geführt. Impfkritische Gegner monierten damals, im Jahr 2013, der Bund erhalte zu viel Spielraum und wolle insgeheim eine flächendeckende Impfpflicht einführen. Heute sind wir froh um das Epidemiengesetz!



Ansprechpartner

infosantésuisse

infosantésuisse

Zielpublikum

infosantésuisse richtet sich an die Mitglieder von santésuisse und alle, die am schweizerischen Gesundheitswesen interessiert sind oder bei ihrer Arbeit konkret damit zu tun haben.

Inhalt

infosantésuisse, das Magazin der Schweizer Krankenversicherer, orientiert über die aktuellen Themen in der Krankenversicherung und im Schweizer Gesundheitswesen. Hinzu kommt eine regelmässige Berichterstattung über die wichtigsten Ereignisse von santésuisse.

6 Ausgaben im Abonnement zum Preis von Fr. 54.- pro Jahr
3 Ausgaben im Probeabonnement zum Spezialpreis von Fr. 20.-

Sie bestellen folgendes Produkt

Deutsch Abonnement "infosantésuisse" zum Preis von CHF 54.00/Jahr
Französisch

Deutsch Probeabonnement "infosantésuisse" zum Preis von CHF 20.00
Französisch

Deutsch
Französisch


Ihre Angaben für die Bestellung


Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verwendung meiner im Formular eingegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden ausschliesslich für die Verarbeitung Ihrer Anfrage und für die Erbringung der gewünschten Dienstleistung verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

Preise inkl. MwSt. und exkl. Versand

Mediadaten 2021

 Auflage: 2550 Exemplare (1850 deutsch / 700 franz.) 
 Abonnementspreis:Fr. 54.-- pro Jahr, Einzelnummer: Fr. 10.--
 Abonnentenkreis: Krankenversicherer, Leistungserbringer, Politiker, Medien usw.
 Erscheinungsdaten: 26.2., 30.4., 30.6.,30.9., 23.12.
 Annahmeschluss:8.2., 12.4., 10.6., 10.9., 3.12.

Preise

(alle Preise zuzüglich 7.7% Mehrwertsteuer)
Alle Inserate werden ohne Zuschlag 4-farbig gedruckt.

SpracheDeutschFranzösisch

Kombi D + F

Rabatt 10%

1/1-Seite2860.-953.-3432.-
1/2-Seite1430.-477.-1716.-
1/4-Seite715.-238.-858.-
4. Umschlagseite3300.-1100.-3960.-
Beilagen3960.-*1320.-*4752.-*

*exkl. evtl. durch die Beilagen zusätzlich anfallende Versandkosten.

Rabatte 3 × = 5 %, 6 × = 10 %

Beraterkommission 10 %

Publireportagen
1⁄1-Seiten 3300.– (D) 1100.- (F) 3960.- (Kombi D+F, Rabatt 10%)
1⁄2-Seiten 1650.– (D)   550.- (F) 1980.- (Kombi D+F, Rabatt 10%)

 

Spezialkonditionen

Verbandsmitglieder von santésuisse profitieren von 15% Rabatt auf alle Preise.

Ansprechpartner

Alle Inserate − auch Stelleninserate − im PDF-Format (300dpi) sind per Mail zu richten an:
infosantésuisse, Henriette Lux, Römerstrasse 20, 4502 Solothurn
Telefon: 032 625 42 74
E-Mail: redaktion@santesuisse.ch

Download

infosantésuisse Mediadaten 2021